Kopfgrafik

Mathematik

Dekan Prof.Dr. Arnd Rösch
Dekan Prof. Dr. Arnd Rösch

Die Fakultät für Mathematik gehört angesichts ihrer Größe, der Breite der in ihr vertretenen Forschungsrichtungen, ihrer vielfältigen Verflechtungen mit anderen Fakultäten unserer Universität, des internationalen Ansehens und der weltweiten Kontakte ihrer Mitglieder, der umfassenden Breite ihrer grundständigen Lehrangebote in Bachelor/Master- und Lehramtsstudiengängen sowie einer vorbildlichen Infrastruktur zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (International Graduate School of Mathematics) zu den forschungsstarken wissenschaftlichen Einrichtungen unserer Hochschule. Dies spiegelt sich auch im aktuellen CHE-Forschungsranking 2009 wieder, bei dem sich unsere Fakultät in der Spitzengruppe der mathematischen Fakultäten Deutschlands befindet. Von besonderer Bedeutung ist die enge Verflechtung mit dem Institut für experimentelle Mathematik, in dem sich theoretische, algorithmische und anwendungsnahe Forschungsrichtungen der Algebra, Zahlentheorie und diskreten Mathematik mit entsprechenden Schwerpunkten an der Fakultät ergänzen. Die am Institut für Experimentelle Mathematik (IEM) tätigen Mathematiker sind Mitglieder der Fakultät.
Der folgende Bericht orientiert sich an den vier Schwerpunktgebieten, in die sich die Fakultät organisiert. In der Abbildung zu Beginn dieses Berichts ist eine adaptive Langzeitsimulation zur Betonkarbonatisierung dargestellt. Abgebildet ist der Verlauf der Ca(OH)2-Konzentrationen in einem Betonstück über den Verlauf von 16 Jahren zu drei verschiedenen Zeitpunkten. Nur adaptive Simulationen erlauben eine solch langfristige, detaillierte Prognose. Die Ergebnisse wurden in der Arbeitsgruppe von Kunibert G. Siebert im Rahmen des DFG-Projekts SI 814/4-1 in der Promotion von  Dr. Christian A. Möller in einer Zusammenarbeit mit Prof.Dr. Malte A. Peter (Universität Augsburg) erzielt.