Empirische Bildungsforschung

Sprecher: Prof.Dr. Detlev Leutner
Sprecher: Prof. Dr. Detlev Leutner

Seit der Veröffentlichung der internationalen Vergleichsstudien TIMSS (Trends in International Mathematics and Science Study) und PISA (Programme for International Student Assessment), die gezeigt haben, dass die Qualität des deutschen Schulsystems hinter den nationalen und internationalen Erwartungen liegt, wird an der Universität Duisburg-Essen verstärkt in diesem Bereich geforscht. Durch den Forschungsprofilschwerpunkt Empirische Bildungsforschung, der seit Dezember 2007 vom Zentrum für Empirische Bildungsforschung (ZeB) koordiniert wird, leistet die Universität Duisburg-Essen einen Beitrag, das deutsche Bildungssystem zu verbessern.

Im ZeB werden die Arbeitsgruppen der Universität gebündelt, die empirische Forschung in schulischen und außerschulischen Einrichtungen des Bildungssystems betreiben. Etwa 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen und einige externe Kolleginnen und Kollegen, die neben den Geisteswissenschaften und Bildungswissenschaften hauptsächlich aus den Didaktiken der Naturwissenschaften stammen, arbeiten zur Zeit an 25 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekten mit Schwerpunkt im Bereich "Schule".