Erwin L. Hahn Institute for MRI

  • Dr. Philipp Dammann, Neurochirurg, erhielt 2010 den mit 5.000 Euro dotierten Traugott Riechert Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie.
  • Dr. Oliver Kraff wurde 2010 der Toshiba-Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik e. V. für seine herausragende wissenschaftliche Arbeit zum Thema „An eight-channel phased array RF coil for spine MR imaging at 7 Tesla“ verliehen.
  • Prof.Dr. David G. Norris war 2010 Präsident der International Society for Magnetic Resonance in Medicine.
  • Prof.Dr. Mark E. Ladd ist seit 2010 Mitglied im Kuratorium der International Society for Magnetic Resonance in Medicine.
  • Dr. Michael Küpper, Dr. Dagny Holle, Dr. Karsten Wrede und Dr. Lale Umutlu konnten 2010–2011 aufgrund einer Förderung durch die interne Forschungsförderung der Medizinischen Fakultät Essen (IFORES) am Erwin L. Hahn Institut forschen; Dr. Tobias Schoemberg und Dr. Anja Fischer forschen seit 2011 im Rahmen eines IFORES-Stipendiums.
  • Dipl.-Ing. Stephan Orzada wurde bei der Jahrestagung der Deutschen Sektion der International Society for Magnetic Resonance in Medicine für die Arbeit „Time Interleaved Acquisition of Modes (TIAMO)“ mit dem 3. Platz des Gorter Award 2011 ausgezeichnet.
  • Prof.Dr. Mark E. Ladd ist 2011 mit dem „ERC Advanced Investigators Grant“ für seine herausragende Arbeit ausgezeichnet worden und erhielt 2,1 Millionen Euro für seine Forschung im Erwin L. Hahn Institut.